Jan 5, 2012
admin
Kommentare deaktiviert für Crowdfunding in Brasilien – Stop-Belo-Monte-Projekt wird mit 140.000 Reais finanziert

Crowdfunding in Brasilien – Stop-Belo-Monte-Projekt wird mit 140.000 Reais finanziert

Foto: Belo Monte Vimeo Screenshot

Foto: Belo Monte Vimeo Screenshot

Die Macher der der geplanten Dokumentation „Belo Monte – Anúncio de uma Guerra“ haben über die brasilianische Crowdfunding Plattform Catarse.me, 140 Tausend Reais für ihr Projekt eingenommen. 3429 Personen haben sich, mit einen Betrag zwischen 10 und 500 Reais an der Finanzierung des Films beteiligt.

Der Belo Monte Damm ist eines der umstrittensten Bauvorhaben in der brasilianischen Geschichte. Ich habe bereits vor einigen Tagen in diesem Artikel kurz darüber berichtet. Nicht nur in Brasilien selber, breitet sich der lautstarke Protest gegen den Staudamm und das dazugehörende Wasserkraftwerk immer weiter aus, weltweit machen Leute gegen das Vorhaben Mobil. Die independent Film Produktion`s Firma Cinedelia, welche die Dokumentation „Belo Monte – Anúncio de uma Guerra“ (Belo Monte – Ankündigung eines Krieges) produziert, hat in den letzen zwei Jahren intensive Recherchen angestellt. Die drei Expeditionen zu den Xingu-Becken, bei denen mehr als 120 Stunden Filmmaterial entstand, hat die Firma aus eigenen Mitteln finanziert. Auch die 87 Interviews, die sie mit Entscheidungsträgern, Fachleuten und Betroffenen geführt haben, sind aus eigenen finanziellen Mitteln entstanden.

Mit dem folgenden Video hat Cinedelia auf Catarse.me, über ihr Projekt informiert

114.000 waren das Ziel erreicht wurden 140.000

Cinedelia hat über Catarse.me das Ziel verfolgt, 114 Tausend Reais in 30 Tagen einzunehmen um den Film in digitaler Form abzuschliessen. Ihr Vorhaben ist es, den Film im Internet zu veröffentlichen und für alle zugänglich zu machen. Erhalten haben sie schlussendlich 140.000 Reais erhalten.

Crowdfunding in Brasilien seit 2009

Im Jahre 2009 ging die Website Vakinha online, welche einen Crowdfunding ähnlichen Ansatz verfolgt. Bei Vakinha können die User auch Dinge des persönlichen Bedarfs, wie z. B. Schönheitsoperationen oder ein neues Auto von der Crowd finanzieren lasen. Im Jahre 2011 ging dann die bereits angesprochene Plattform Catarse.me und Movere.me an den Start. Die beiden zählen inzwischen zeit zu den bedeutendsten und reichweitenstärksten Crowdfunding Seiten in Brasilien. Und beide befassen sich mit dem klassischen Crowdfunding, die Mehrheit der Projekte sind aus dem künstlerischen Bereich: Kino, Musik, Literatur und Kunst. Jedes der Projekte muss verschiedene Belohnungen für die Spender, je nach höhe des Betrages bereitstellen.

In Brasilien spriessen Crowdfunding Seiten wie Pilze aus dem Boden

Seit dem Start und dem Erfolg der beiden Big-Playern, entstanden in Brasilien in den letzen eineinhalb Jahren viele weitre Angebote im Crowdfunding Bereich. Momentan werden auf der Liste der brasilianischen Google-Gruppe „Crowdfunding Brasil“ 34 Anbieter gelistet. Wobei dies wohl längst nicht alle sein dürften, allerdings sind einige der gelisteten Seiten auch schon wieder offline. Die genaue Anzahl, der vorhandenen Plattformen ist dennoch schwer abzuschätzen. Es ist aber davon auszugehen, dass sich mit der Zeit, zwei oder drei Anbieter durchsetzen werden. Daneben wird es sehr wahrscheinlich mehrere kleine Nischenanbieter wie zum Beispiel „Quero Na Capa“ geben.

Spezialinteressen Crowdfunding Anbieter in Brasilien

Eine Meldung zu Crowdfunding in Brasilien schaffte es Ende letzen Jahres sogar bis in die deutsche Medienlandschaft: „Quero Na Capa“. Die brasilianische Plattform „Quero Na Capa“ bietet Crowdfunding für Fotoshootings an. Allerdings können sich die Girls nicht nur selber anmelden, sondern, „Quero Na Capa“ sendet selber professionelle Fotografen und Agenten aus, um neue Models zu finden. Crowdfunding für erotische Fotografien, dass diese Idee gerade aus Brasilien kommt, überrascht angesichts der Tatsache – das die meisten Brasilianerinnen sehr zeigefreudig sind und in dem Land sowieso schon X-Tausend Schönheitswettbewerbe stattfinden, eher wenig. Eine Corwdfunding-Nische wie auf Brasilien zugeschnitten. Obwohl das Projekt erst einige Monate jung ist, haben schon zahlreiche Leute aus der Crowd, diverse Fotoshootings mit einem kleinen oder grösseren Geld betrag unterstützt.

Fussball Crowdfunding mit Clube.me

Auch Clube.me ist eine Corwdfunding-Nische, wie sie perfekt nach Brasilien passt. Clube.me ist ein Sport Crowdfunding Service für Fussballteams in Brasilien. Die Plattform will die Interaktion zwischen den Teams/Spieler und den Fans anregen. Fans können so Team und Spieler mit einem beliebigen Betrag unterstützen. Zum Beispiel um die Infrastrukturen zu erweitern oder zu verbessern oder Reparaturen am Stadion durchzuführen. Spieler können gefördert werden, in dem ihnen ein spezielles Trainingscamp, zur Vorbereitung auf ein entscheidendes Spiel gesponsert wird. Oder Fans unterstützen ihren Lieblingsverein bei dem Einkauf eines neun Spielers.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen zu Crowdfunding in Brasilien finden sie in der untenstehenden Linkliste. Ich werde die verschiedenen Plattformen im Auge behalten und hier im Blog zwischendurch über interessante Projekte und Neuerungen in der brasilianischen Crowdfunding –Landschaft berichten.

Crowdfundingbr.com.br: Der seit November 2010 bestehende Blog fokussiert sich auf das Thema Crowdfunding in Brasilien. (pt)

Liste der Plattformen: Ein Google-Doc mit einer List und Links zu diversen Crowdfunding Plattformen aus Brasilien. (pt)

GlobalVoicesonline.org: Der Beitrag von Janet Gunter auf GlobalVoices bietet ebenfalls einiges an Informationen über Crowdfunding in Basilien. (pt/en)

Weitere Artikel zum Thema:

Comments are closed.

Buch-Tipp

Auszeichnung von Easy-Voyage

Kategorie: Reisen Brasilien

Letzte Pins

  • Museum of Tomorrow R
  • Hot Brazilian Instag
  • Thaynara Fernandes
  • Teen Latina from Bra
  • Blonde Brazilian Gir
  • Lisalla Montenegro
  • Jaqueline Rocha
  • Yasmin Rosalina IG @
Follow Me on Pinterest

RSS Aktuelle News aus Brasilien

  • This RSS feed URL is deprecated 17. Dezember 2017
    This RSS feed URL is deprecated, please update. New URLs can be found in the footers at https://news.google.com/news
  • Kaka hat mit 35 Jahren genug - St. Galler Tagblatt 17. Dezember 2017
    St. Galler TagblattKaka hat mit 35 Jahren genugSt. Galler TagblattBRASILIEN ⋅ Der frühere brasilianische Weltmeister Kaka (35) erklärt seinen Rücktritt. Den grössten Teil seiner Karriere hat der Angreifer bei Milan und Real Madrid verbracht. 17. Dezember 2017, 19:09. "Ich erreichte mehr, als ich mir je hätte ...Brasilianer Kaka verkündet Rücktritt vom Profi-FußballHandelsblattBrasilianer Kaka gibt mit […]
  • Bernie Ecclestone zeigt BLICK sein Reich in Brasilien - BLICK.CH 17. Dezember 2017
    BLICK.CHBernie Ecclestone zeigt BLICK sein Reich in BrasilienBLICK.CH2012 hat der Brite, als er in Thun seine Brasilianerin Fabiana (41) heiratete, dieses Juwel in der Heimat seiner Frau gefunden, «weil der OK-Chef des GP von Brasilien daneben eine Farm hat.» Nicht einmal zehn Millionen Euro soll Ecclestone für das ...und weitere »