Jan 20, 2012
admin

Facebook Disco in Brasilien – Im brasilianischen Acre öffnet der Welterste Facebook Nightclub seine Tore

Facebook Nightclub Foto Copyright Haroldo Zaine Sarkis

Facebook Nightclub Foto Copyright Haroldo Zaine Sarkis

Facebook als Disco – Im brasilianischen Amazonas öffnet der Welterste Facebook Nightclub seine Tore: Da hat wohl jemand den richtigen Riecher gehabt, kurz nach dem Facebook zum führenden Social Network in Brasilien geworden ist, eröffnet Humbert Camacho, einen nach der Community benannten Nachtklub.

Jüngst wurde bekannt, dass Orkut nun nicht mehr der Leader der Social Networks in Brasilien ist. Facebook hat Googles Community überholt und ist somit ausser in China, Japan, Südkorea, Vietnam, Polen und Russland das führende Network. Die britische Tageszeitung „TheGuardian“ veröffentlichte gestern Nachmittag auf ihrer Webseite einen Bericht, nach diesem soll in der brasilianischen Grenzstaat Epitaciolândia im Bundesstaat Acre eine Disco namens Facebook eröffnet haben. Laut Guardian soll der Besitzer und Erfinder des Konzepts ein brasilianisch bolivianischer Geschäftsmann sein, welcher in Bolivien bereits erfolgreich eine Disco betreibt. Der Dreissigjährige möchte das Konzept von Facebook, wo Ideen ausgetauscht, Erlebnisse, Fotos und Freundschaften geteilt werden auf seine Disco übertragen, zitiert der Guardian den Besitzer.

Vom Rechtsgelehrten zum Club-Besitzer

Als Absolvent der katholischen Privatuniversität strebte Humbert Camacho zuerst eine Karriere als Anwalt oder eines anderen Berufes in dem Gebiete der Rechtswissenschaften, welche er an studierte. Dann aber änderte er seine Pläne und eröffnete in der bolivianischen Stat Cobija seine erste Diskothek, namens „Insomnio“. Diese laufe sehr gut und soll pro Wochenende bis zu 1200 partyhungrige Gäste bewirtschaften. Diesen Erfolg will der Sohn eines bolivianischen Vaters und einer brasilianischen Mutter nun mit seinem neuen Club, Facebook in Brasilien vorsetzen.
Dem Guardian gegenüber berichtete Humbert, dass er schon länger eine Niederlassung in Brasilien eröffnen wollte. Er suchte nach einem trendigen Namen, über welchen die Leute sprechen würden, dann kam er auf Facebook und er dachte sich, dass es ein guter Name sei: „Jeder spricht über Facebook, Facebook ist Spas und Teilen“.

Facebook weis von nichts und eine Fanpage gibt es nicht

Erstaunlich ist, dass der Nachtklub bis jetzt nicht einmal über eine Facebook-Page verfügt. Trägt es doch den Namen des Netzwerkes und will dessen Spirit auf die Tanzfläche bringen. Dies könnten die Betreiber natürlich immer noch nachholen oder sie wollen die Sache, aus Angst vor rechtlichen Konsequenzen, unter dem Dickicht des brasilianischen Regenwaldes, verdeckt halten. Facebook hat den auch noch nichts von der Disco gehört. Ein Sprecher des Konzerns zeigte sich erstaunt und meinte fraglich „Ist der Club wirklich im Amazonas?“

Gib es den Club wirklich und wie lange wird das gut gehen?

Das Foto oben stammt vom brasilianischen Blogger Haroldo Zaine Sarkis. Haroldo wohnt in Xapuri 64 Kilometer von Epitaciolândia entfernt. Am dritten Januar 2012 hatte er das Foto, welches er nach eigenen Angaben in Epitaciolândia geschossen hat, auf seinem Blog veröffentlicht. Meinte aber, dass er nicht wisse, um was es sich dabei handele, mutmasste lediglich das Es sich um eine Disco handeln könnte. Ein Zweites von insgesamt drei im Netz existierenden Fotos des Clubs hat das Blog „Não Acredito“ (Das glaub ich nicht) veröffentlicht. Es wird den Club wohl wirklich geben, etwas anderes als die Fotos gibt es als Beweis aber nicht – kein Kommentar von jemandem der dort war, keine offizielle Pressemeldung, keine genaue Adresse, nichts.

So wie es aussieht, gibt es jetzt nach dem Phänomen des Social Network Facebook, dem Film „Social Network“, dem Musical „Facebook“, dem Facebook Bett, dem ägyptischen Vater der sein Neugeborenes, Facebook tauft und vielen anderen Dingen auch noch einen Nightclub der den Namen Facebook trägt.

Update: Der Club hat Heute Abend (20.01.2012) Eröffnung. Der Journalist und Blogger Altino Machado hat untenstehendes Bild vom Besitzer Humbert Camacho, vor dessen neuem Nightclub geschossen.

Humbert Camacho vor seinem Club Facebook in Epitaciolândia Foto Copyright Altino Machado

Humbert Camacho vor seinem Club Facebook in Epitaciolândia Foto Copyright Altino Machad

Weitere Artikel zum Thema:

Leave a comment

*

Buch-Tipp

Auszeichnung von Easy-Voyage

Kategorie: Reisen Brasilien

Letztes Video

Letzte Pins

  • Brasil de riquezas
  • Eu sou brasileiro...
  • I Love Brazil
  • #Brazilian #Brasilie
  • Bolinho de bacalhau
  • #Food #Brazil #Brasi
  • Casquinho de carangu
  • Lago da Quinta da Bo
Follow Me on Pinterest

RSS Aktuelle News aus Brasilien

  • Der Mythos vom Aufstieg der Armen in Brasilien - Tages-Anzeiger Online 22. Oktober 2014
    Tages-Anzeiger OnlineDer Mythos vom Aufstieg der Armen in BrasilienTages-Anzeiger OnlineBrasiliens Präsidentin Dilma Rousseff und ihr Vorgänger Luiz Inácio Lula da Silva halten keine Rede, ohne Familien wie jene von Daniele Oliveira zu erwähnen. Mit den Oliveiras beschäftigen sich auch Studien von UNO, Weltbank und Währungsfonds.und weitere »
  • Champions League: Bayern München gewinnt 7:1 beim AS Rom | Das war wie ... - BILD 22. Oktober 2014
    BILDChampions League: Bayern München gewinnt 7:1 beim AS Rom | Das war wie ...BILDNicht wenige erinnert die Tor-Gala des Rekordmeisters in der Champions-League-Gruppenphase an Deutschlands legendäres WM-Halbfinale... Bayern-Verteidiger Jerome Boateng (26) nach der Partie: „Das war fast wie in Brasilien.“ In Belo Horizonte hatte ...Bayern wie Deutschland gege […]
  • Brasilien: Der Ribeirinho von der Autobahn - ZEIT ONLINE 22. Oktober 2014
    ZEIT ONLINEBrasilien: Der Ribeirinho von der AutobahnZEIT ONLINETeófilo lebt mitten im Amazonas – und seit den Siebzigern auch am Rand einer großen Fernstraße. Er findet es klasse, dass die Militärregierung sie damals gebaut hat. von Thomas Fischermann. 22. Oktober 2014 14:45 Uhr 1 Kommentar. Brasilien.und weitere »