Bei smschaten.com findest du nette Single-Frauen und Single-Männer in Single Kontaktanzeigen aus Deutschland im SMS Chat







Feb 6, 2010
admin
Kommentare deaktiviert für General wird nach Aussage gegen Homosexuelle unter Beschuss genommen

General wird nach Aussage gegen Homosexuelle unter Beschuss genommen

Die Bemerkung eines brasilianischen Generals, dass homosexuelle Soldaten keine  Truppen führen sollten, verursachte heftige Kritik von Seiten der Homosexuellengruppen die für die Rechte der Gays und gegen deren Diskriminierung in der Gesellschaft sorgen. Auch Seites der nationalen Rechtsanwälte für Menschenrechte wurde Kritik an dem General laut.  Der Aufregung  kommt zur gleichen Zeit wie die Vereinigten Statten darüber  debattieren, ob man das Verbot für Homosexuellen im Militär zudienen aufheben soll.

General  Raymundo Nonato erklärte einer Senatskommission, die seinen Fall vor dem Höchsten Militärgericht Brasiliens verhandelt, dass die Soldaten ihre Neigung einfach nicht offenlegen sollten –wenn sie Militärdienst leisten möchten. Er glaube nicht, dass Soldaten auf einen Homosexuellen Offizier hören wurden –versuchte er seine Bemerkung zu verteidigen. Die Senatskommission, die Nonato um seine Ansichten über Homosexuelle gebeten hatte, war die gleich die ihn zum General ernannt hatte. Senator Eduardo Suplicy der, der Arbeiterpartei angehört entschied zugunsten Nonatos,  sagte aber dass er den vollen Senat bitten würde, eine Bestätigungsabstimmung zu verschieden, zu dem der General zu einer weitern Befragung geladen werden soll.

Die Brasilianischen Homosexuellen-Rechts Organisationen und die brasilianische Anwaltskammer meinten, dass die Bemerkungen Raymundos eines Generals unwürdig sein und das er deshalb seines Amtes enthoben werden sollte.

„Es ist traurig, dass die Unterscheidung von Geschlecht und Sexueller Ausrichtung in der Arme zu Diskriminierungen führt“ sagte der Präsident der Brasilianischen Anwaltskammer und meinte weiter das die Landesverteidigung unabhängig von Geschlecht und Sexueller Neigungen der Armeeangehörigen ausgeführt werden sollte.

Bereits im Jahre 2008 sorgte die Brasilianische Armee für Aufregung damals veranlasste die Militärpolizei die Verhaftung eines Homosexuellen Offiziers   namens Fernando de Figueiredo. Die Beamten versicherten dazumal, dass die Verhaftung nichts mit seiner Neigung zu tun habe sondern das es sich um diszipinarische Massnahmen andere Art die er sich zu schulden habe kommen lassen handle. Dies wollte allerding niemand so recht glauben und auch Fernando selber sagte, dass er wegen seiner Neigung verhaftet und Diskriminiert wurde. Nach Protesten seitens der Menschenrechtler wurde Figueiredo wieder in seine Position entlassen.

Brasilien ist im Allgemeinen weniger Homesexuellen Feindlich eingestellt als seine Nachbarländer. Dies sieht man sehr schön an den Transvestiten am Karneval und ausserdem wird jedes Jahr in Sao Paulo die grösste Gay Parade mit einer Million Teilnehmern abgehalten.

Weitere Artikel zum Thema:

Comments are closed.

Buch-Tipp

Auszeichnung von Easy-Voyage

Kategorie: Reisen Brasilien

Letzte Pins

  • Test!
  • ARIADNA Unidos Vila
  • Rio de Janeiro
  • Cristo Redentor: Rio
  • -
  • Juju Salimeni desfil
  • Sexy Dancer Rio Carn
  • Praia de Cumbuco - F
Follow Me on Pinterest

RSS Aktuelle News aus Brasilien

  • Aus Aktion Brasilien wird Aktion Eine Welt - viel Rummel auf dem Uniplatz - Osthessen News 30. April 2017
    Osthessen NewsAus Aktion Brasilien wird Aktion Eine Welt - viel Rummel auf dem UniplatzOsthessen News30.04.17 - Wer kennt sie nicht, die „Aktion Brasilien“ des Kolpingwerks im Bistum Fulda? 1973 ins Leben gerufen zugunsten der Ärmsten in Brasilien in Zusammenarbeit mit den damaligen Fuldaer Diözesanpriestern hat sie sich mittlerweile zu einer weltweit ...
  • Brasilien Sexuelle Minderheiten schlagen zurück - FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung 29. April 2017
    FAZ - Frankfurter Allgemeine ZeitungBrasilien Sexuelle Minderheiten schlagen zurückFAZ - Frankfurter Allgemeine ZeitungLaut Aktivisten zählt Brasilien weltweit zu den gefährlichsten Ländern für Transgender und andere sexuelle Minderheiten. In Rio de Janeiro können Teilnehmer einer eigens ins Leben gerufenen Gruppe den Kampfsport Krav Maga lernen, um sich in ...
  • Mehrere Verletzte: Auto rast in Straßenprotest in Brasilien – VIDEO - Sputnik Deutschland 29. April 2017
    Sputnik DeutschlandMehrere Verletzte: Auto rast in Straßenprotest in Brasilien – VIDEOSputnik DeutschlandIm brasilianischen Bundesstaat São Paulo ist ein Auto in eine Menschenmenge gerast, die die Autobahn in der Nähe der Stadt São José dos Campos blockierte. Bei YouTube tauchte bereits ein Video des Vorfalls auf.